Don Kihot i Sančo Pansa

don quijote reitet an der spitze der kolonne
und in der kolonne nur sancho pansa
dieses mal haben sie gegen sich
die ganze verpestete allianz

oh schornsteine oh auspuffröhren
strömen aus euch die bösen seelen
beschmutzt ihr uns seit dreihundert jahren
so geht’s euch jetzt an den kragen

sancho, reich mir schutzschild und lanze
brrrr ross rosinante,
solange die erneuerung in gange ist, gibts keine erholung
drohen die halunken uns einzuholen

du kühner ritter, don quijote
bewahren wir uns das bisschen leben
tagsüber träum ich von verschiedenen gaben
salzige sardellen, schwarzem risotto, kaffe und
bisquitroladen

was kommt mir da zu ohren sancho?
wir sollen uns von den windmühlen verhöhnen lassen
für dulcinea und für die gerechtigkeit
muss das herz gleichermassen springen

in der gerechtigkeit liegt auch das problem kühner ritter
die windmühlen sind keine monströsen und bösen seelen
böse seelen sind, soweit das sancho verstanden hat, fabrikschlote,
die kanalisation, kamine und auspuffrohre

sancho, menschen mit einem niederen geist
wechsel nach bedarf und leicht die doktrin für speck und wein
selbst wenn sie auf der richtigen seite stehen
ist es ihnen näher niedrig zu schlagen

doch in der schlacht die tugend zu bewahren
stellt für den ritter das wesentliche dar
diese edle gewandtheit zu beherschen ist viel schwerer
denn die moral drückt und reicht bis zum himmel




don quijote reitet an der spitze der kolonne
und in der kolonne nur sancho pansa
dieses mal haben sie gegen sich
die ganze verpestete allianz

aber don quijote und sancho pansa
haben jetzt gröíŸere chancen
seit dem die windmühlen selbstinitiiert an das duett herangetreten sind
dem kühnen don quijote und dem treuen sancho pansa
und mutig ihrer gerechten und edelmütigen seite entgegentraten

Angela Ljiljanić